Suche Suche
« zurück

Der Schnuller – notwendig, kiefergerecht oder störend?

Beim Studium dieses Themas kam es mir vor, als ob ich mich nur in ein Wespennest setzen kann. Wer möchte schon als Spielverderber dastehen?

Wenn wir genau überlegen, wissen wir jedoch, dass es wahrscheinlich sinnvoller wäre, erst gar keinen Nuggi anzufassen. Nur kommt dieser Nuggi halt schon mit dem ersten Geschenk als Mitbringsel ins Säuglingszimmer. Und da uns Plakatwände mit zugestöpselten Babygesichtern nicht fremd sind, hat der Nuggi auch einen festen Platz in fast allen Kinderzimmern. Nur braucht es diesen wirklich?

Ich habe versucht, das Wichtigste kurz und bündig zusammenzufassen:

  • Ein Nuggi sollte wie ein Medikament (Heilmittel) für eine bestimmte Situation (Indikation) und
    für eine bestimme Zeit (Dosierung) eingesetzt werden.
  • kein Schnuller in den ersten sechs Lebenswochen
  • Idealerweise gewöhnt man dem Kind den Schnuller während dem ersten Lebensjahr ab

Aus der Stillberatung ist bekannt, dass der Schnuller verschiedene Auswirkungen auf das Stillen haben kann:

  • ein früher Einsatz stört die Etablierung der Milchbildung
  • Hungerzeichen werden nicht rechtzeitig wahrgenommen
  • Milchstaus und Pilzinfektionen treten häufiger auf
  • ein Rückgang der Milchmenge ist vorherzusehen

Der bekannte Kieferorthopäde William R. Proffit sagt, dass ein vier- bis sechsstündiger “Nuggikonsum” täglich ausreicht, um Zahnfehlstellungen und Fehlbisse durch Muskelkräfte hervorzurufen. Dabei ist die Ruheposition der Muskeln von grösserer Bedeutung als ihre Funktion. Normalerweise sind Kiefer und Lippen beim Schlafen locker verschlossen. Wenn ein Nuggi dies verhindert, kommt es zu einer unphysiologischen Kieferstellung, was später eine Auswirkung auf die Entwicklung des Kiefers haben kann. Kieferfehlstellungen können die Folgen sein.

Falls aber nicht auf einen Schnuller verzichtet werden möchte, hat die Logopädin Mathilde Furtenbach gemeinsam mit der Universität für Pädiatrie in Innsbruck äusserst hilfreiche Informationen zusammengestellt, die für Eltern und Fachpersonal zur Verfügung stehen. Du kannst diese hier herunterladen:
Myofunktionelle Anforderungen an Beruhigungssauger (= Schnuller)

Mehr zum Thema Schnuller findest Du hier:
http://www.stillen-institut.com/de/schnuller-pro-und-contra.html