« zurück

Das brauchst Du zum Wickeln

Wickeln ist heute keine Hexerei mehr. Trotzdem gibt es ein paar Dinge zu beachten. Hier findest Du eine Checkliste mit allem, was Du zum Wickeln brauchst.

Seit in den 1950er Jahren die ersten Wegwerfwindeln die Welt eroberten, ist das Wickeln einfacher geworden. Jedoch erleben heute wiederverwendbare Windeln oder auch neue und althergebrachte Windelsysteme eine Renaissance. Falls Du Dein Kind mit Stoffwindeln wickeln möchtest, schau Dir die verschiedenen Möglichkeiten an und probiere sie aus. Du kannst Dich entscheiden zwischen vorgeformten oder vorgefalteten Systemen und Modellen mit und ohne Klettverschluss. Ausserdem gibt es zu jedem System spezielle Überziehhosen. Besorge Dir für die wieder verwendbaren Windelsysteme einen gut verschliessbaren Windeleimer. So kannst Du die schmutzigen Windeln darin mit etwas Wasser und neutraler Seife einweichen, bis Du sie wäschst. Wenn Du Dich für Wegwerfwindeln entscheidest, gibt es unterschiedliche Marken und Modelle für unterschiedliche Gewichtsklassen. Achte beim Kauf auf unparfümierte, atmungsaktive Modelle oder auch auf solche, die leichter zersetzbar sein sollen. Auch dafür brauchst Du einen gut verschliessbaren Windeleimer.